Zurück zur Blog-Übersicht

Netzsäge der UC 71 geborgen

Published on:

Created by: flohlys

Im Juli 2016 hat unsere Firma SUBMARIS im Auftrag des Museums Helgoland die 4,10 m lange Netzsäge der UC 71 geborgen. Diese soll, nachdem die Konservierungsmaßnahmen in Schleswig abgeschlossen sind, im neu geplanten Museum auf Helgoland ausgestellt werden. Eine Netzsäge sollte U-Boot-Sperrnetze, die wie Vorhänge in der Straße von Dover sowie sämtlichen engl. Flussmündungen und Hafeneinfahrten hingen, zerschneiden. Die Netze (darin oft auch Minen eingeflochten) sollten dann über zwei am Ende der Netzsäge angebrachten, parallel laufenden Stahlseilen vom Bug über den Turm bis Ende des Hecks abgeführt bzw. abgewiesen werden.

Update:

Die Netzsäge der UC 71 ist wohlbehalten im Landesmuseum Schloss Gottorf in Schleswig angekommen. In der dortigen Archäologischen Zentralwerkstatt werden Funde aus anorganischen Materialien wie Metall, Keramik und Stein sowie organischen Materialien wie Holz, Leder, Textil aus Tier- und Pflanzenfasern, Knochen und Geweih bearbeitet. Die Netzsäge hat ein eigenes Becken mit demineralisiertem Wasser bekommen und wird dort in den nächsten Monaten entsalzt und konserviert. Bereits bei der ersten Vorreinigung ist der sehr gute Erhaltungszustand aufgefallen. Auch eine interessante Inschrift wurde gefunden, über die wir hoffentlich bald mehr sagen können…

Zurück zur Blog-Übersicht